Taizé-Reisebericht Mai 2014





Taizéfahrt in den Maiferien

Vom 26. April bis zum 4. Mai 2014 fuhr ich nunmehr zum 10. Mal mit einer Gruppe Jugendlicher im Rahmen der Firmvorbereitung nach Taizé.

Es ist beeindruckend, dass die Gemeinschaft dieses ökumenischen Ordens immer wieder jungen Nachwuchs hat! Der Ort hat nach wie vor eine große Anziehungskraft und Ausstrahlung, besonders für junge Menschen.

Die Bibeleinführungen für unsere Gruppe machte ein Bruder aus Frankreich, der es schaffte, kurzweilig und humorvoll Bezüge zu unserem Leben heute herzustellen. Da wir zusammen mit Franzosen, Niederländern und Schweizern waren, waren diese Gespräche auf Englisch. Im Anschluss gab es Gespräche in kleinen Gruppen.

In den 3 gemeinsamen Gebeten jeden Tag, bei viel Gesang und Stille, hat man Zeit zum persönlichem Nachdenken, Zeit um mit Gott ins Gespräch zu kommen, man findet seinen inneren Frieden und kann neue Kraft schöpfen.

Es ist schön zu beobachten, dass viele sich gut auf diese Zeit einlassen, in der Einfachheit der Gegebenheiten einen Sinn sehen und für diese Woche auch mal auf ihre elektronischen Geräte verzichten! Ein Bruder gab uns auch eine sehr bildhafte Erklärung, wie man es schafft, sich auch auf eine längere Zeit der Stille einzustellen.

Diese Woche leistete nochmal einen wichtigen Beitrag zur Firmvorbereitung und die Gruppe ist toll zusammengewachsen!

Unterstützt werde ich seit vielen Jahren von Ralph Klesel und einer Gruppe junger Erwachsener, die in Taizé als „contact people“ und Betreuer fungieren.

Für die Reise vom 12. bis zum 20.Juli 2014 gibt es noch freie Plätze, auch für einzelne Erwachsene! Allerdings sollten die Anmeldungen hierfür möglichst umgehend erfolgen.

Telefon 608 477 44 Ulrike Wentzke email ulrike.wentzke@web.de
www.taize-reisen.de